Firmengeschichte

1961

Lindenmann wird am 01.07.1961 durch Karl Lindenmann und seinen Sohn Karl Heinz Lindenmann gegründet. Die gelernten Kaufleute spezialisieren sich in der Goldstadt Pforzheim auf den Vertrieb von Herrenschmuck. Zu den Kunden zählen bis dato sämtliche Herrenausstatter in ganz Deutschland.

1965

Aufgrund der steigenden Nachfrage wird ein Umzug aus den engen Räumen in der Luisenstraße in ein neues Gebäude der Kronprinzenstraße notwendig.

1968

Die Marke George Chabrolle wird auf dem Markt eingeführt. Der Name steht für klassische Eleganz und zeitloses Design.

1972

Die Jeansmode kommt auf und lässt die Nachfrage an Manschettenknöpfen und Krawattenhalter rapide einbrechen. Karl Heinz Lindenmann entschließt sich dadurch, Ledergürtel ins Programm aufzunehmen und selbst zu produzieren.

1979

Das Produktportfolio wird erweitert. Die Produktion und der Vertrieb  von Hosenträgern wird gestartet.

1996

Die Söhne Volker und Klaus Lindenmann treten ins Unternehmen ein. Die 3. Generation des inhabergeführten Unternehmens schreitet mit großem Tatendrang an die Modernisierung des Unternehmens.

1998

Ein neues ERP-System wird bei Lindenmann eingeführt. Ab sofort kann der Kunde über EDI seine Bestellungen platzieren. Somit ist der Schritt in eine intensivere Kundenpartnerschaft vollzogen.

1998

Gründung des Tochterunternehmens Karl Heinz Lindenmann Espana S.L.

Einführung der Marke Taranto. Der Name steht für junges und ausgefallenes Design für den jungen und jung gebliebenen Herrn.

2010

Lindenmann bezieht neue Geschäftsräume in der Lochäckerstraße in Pforzheim. Das 3-stöckige Gebäude in der Kronprinzenstraße wurde zu klein. Lindenmann erwirbt die Lizenz für Pierre Cardin Gürtel. Im Juli kommt die erste Kollektion auf den Markt. Ein weiterer Meilenstein für die Expansion wurde gelegt.

2014

Erweiterung der Geschäftsräume in der Lochäckerstraße in Pforzheim im Lager- und Logistikbereich um auch in Zukunft den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden.